Groß- und Außenhandel

Jetzt sind wir dran!

Tarifrunde Groß- und Außenhandel

Jetzt sind wir dran!

Das Angebot der Arbeitgeber heute: Ab Mai 2021 0,0 Prozent, ab Juli 2022 1,5 Prozent
(Die Entgelterhöhung von 1,5 Prozent können Unternehmen, die im Zeitraum Januar 2021 bis Juni 2022 für mindestens drei Monate Kurzarbeitergeld, Überbrückungshilfen oder sonstige staatliche Unterstützungsleistungen erhalten haben, sogar um 6 Monate bis spätestens zum 1. Januar 2023 aufschieben.)

150 Euro Einmalzahlung im Januar 2022, 150 Euro Einmalzahlung im Juli 2021 für Beschäftigte in Unternehmen, denen es wirtschaftlich gut geht.

Und wovon sollen wir unser Leben bezahlen? Das ist nicht zu fassen! Das Angebot der Arbeitgeber in der zweiten Verhandlungsrunde kann nur ein Witz sein!

Wir fordern:

  • 4,5 % plus 45 Euro mehr Gehalt, Lohn und Ausbildungsvergütung
  • 12 Monate Laufzeit
  • die gemeinsame Beantragung der Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge

Die Arbeitgeber brauchen Druck – und den gibt’s nur von uns! Die Verhandlungen werden am 28. Juni 2021 fortgesetzt.

Der deutsche Groß- und Außenhandel