Konzern- und Unternehmensdaten

Obi

Obi

Branche

Baumärkte

Konzernzentrale

OBI Group

Albert-Einstein-Straße 7-9,
42929 Wermelskirchen

Rechtsform

Kommanditgesellschaft auf Aktien;

Obi Group Holding SE & Co. KGaA

Eigentümer

Tengelmann-Gruppe 74 %; Lueg-Gruppe (Autobranche) 26 %. Die Tengelmann-Gruppe wiederum befindet sich im Eigentum der Familie Haub.

Obi Deutschland

OBI GmbH & Co. Deutschland KG

Albert-Einstein-Straße 7-9,
42929 Wermelskirchen

Internetauftritt

obi.com; obi.de

Bedeutung

Marktführer der Baumarkt-Branche im deutschen und osteuropäischen DIY-Markt.

Name

Obi = „Lautschrift“ des französischen Wortes für Hobby

Gründung

1970 von Emil Lux, Manfred Maus und Klaus Birker in Hamburg

Franchise

Rund ein Drittel der Märkte wird von Franchise-Partnern betrieben, in Deutschland liegt der Anteil deutlich über 40 Prozent.

Konzernstruktur

Herrschendes Unternehmen ist die Olympics Baumarkt Holding GmbH, die sich mehrheitlich im Eigentum von Tengelmann befindet.

Darunter fungiert als beherrschtes Unternehmen die Obi Group Holding SE & Co. KGaA.

Darunter firmieren mehrere Unternehmen als Kapitalgesellschaften, wie die Obi Holding GmbH, Obi E-Commerce GmbH oder die Obi Logistics GmbH, mit denen jeweils Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträge existieren. 

Management und Kontrollgremium

Die Geschäftsführung der Obi Group Holding SE & Co. KGaA obliegt der persönlich haftenden Gesellschafterin Obi Group Holding Management SE. Diese hat einen dreiköpfigen Vorstand und einen sechsköpfigen (mitbestimmungsfreien) AR.

Vorstand

Sergio Giroldi (CEO), Oliver Geiling, NN

AR-Vorsitzender

Karl-Erivan W. Haub

Wirtschaftliche Kerndaten
(Obi gesamt)

 

GJ 2015

GJ 2016

Umsatz

5,57 Mrd. Euro

6,1 Mrd. Euro

Märkte

631

651

Mitarbeiter

46.440

45.637

Wirtschaftliche Kerndaten
(Obi Deutschland, GJ 2015)

Umsatz

3,19 Mrd. Euro

Märkte

350

Mitarbeiter

23.101

Anmerkungen & Kommentare

Letztes GJ: 2016 wurde der Umsatz um starke 9 Prozent auf nun 6,1 Mrd. Euro gesteigert. Gleichzeitig ist die Zahl der Mitarbeiter deutlich gesunken. Obi setzt weiter auf Expansion. 2016 sind insgesamt 33 Märkte eröffnet worden, sieben davon in Deutschland. 

Marktführerschaft: In der Branche wird berichtet, dass Amazon 2016 Obi als Marktführer im DIY-Segment abgelöst hat. Amazon habe in Deutschland in diesem Segment einen Umsatz von vier Mrd. Euro erzielt, heißt es (LZ vom 12.5.2017).

Obi-next: Mitte Mai hat das Unternehmen über eine neue Strategie informiert. Unter dem Namen „Obi-next“ wird eine neue Einheit geschaffen. Das neue Geschäftsmodell soll in Österreich getestet werden. Geschäftsführer für diesen Bereich ist Sebastian Gundel. Das Unternehmen will sich zum führenden Cross Channel Anbieter entwickeln, heißt es. Letztendlich geht es dabei um nicht weniger als die „Neugestaltung des Geschäftsmodells des gesamten Konzerns“ (baumarktmanager.de vom 11.5.2017).

Gleichzeitig wurde bekanntgegeben, dass der bisherige Vice-Vorstandschef Paolo Alemagna „auf eigenen Wunsch“ das Unternehmen verlassen wird.

Franchise-Märkte: Ein erheblicher Teil der Obi-Märkte wird von Franchise-Partnern betrieben. Diese Märkte müssen ihren Jahresabschluss veröffentlichen (siehe: Bundesanzeiger). Die Obi-eigenen Märkte unterliegen dieser Pflicht nicht, sondern werden im Tengelmann-Jahresabschluss konsolidiert.

Kampf für Tarifvertrag: Seit vielen Jahren verweigert die Unternehmensleitung ihren Beschäftigten die Tarifbindung! Seit 2001 zahlt Obi keine Tariflöhne mehr. Das bedeutet, dass die Entlohnung rund zehn Prozent unter dem Tarifgehalt liegt, bei einigen Beschäftigten sind es sogar 14,5 % weniger Lohn als es der Tarifvertrag vorsieht. Viele Beschäftigte wehren sich dagegen und demonstrieren für einen Tarifvertrag bei Obi. Der Arbeitgeber lehnt Tarifverhandlungen ab und bereitet stattdessen ein eigenes Entlohnungssystem vor, das er ähnlich wie zuletzt das Prämienmodell unter Missachtung der Mitbestimmungsrechte einführen möchte.

Erläuterungen: AR = Aufsichtsrat; CEO = Chief Executive Officer = Vorstandsvorsitzender; DIY = Do-it-yourself; GJ = Geschäftsjahr; k.A. = keine Angaben; PM = Pressemitteilung; SZ = Süddeutsche Zeitung.

Siehe auch: Tengelmann-Gruppe, KiK

Dr. Jürgen Glaubitz/Juli 2017