Konzern- und Unternehmensdaten

PRIMARK

PRIMARK

Primark

Branche

Textileinzelhandel

Konzern-zentrale

Zentrale für Deutschland

Dublin, Irland

 

Primark Mode Ltd. & Co. KG (vormals Primark Deutschland GmbH), Kennedyplatz 2, 45127 Essen.

Rechtsform Konzern

Primark Stores Limited (Aktiengesellschaft)

Gründung Konzern

1969, durch Arthur Ryan, Eröffnung der 1. Filiale in Dublin, Mary Street; heute ist Primark in 12 Ländern präsent. Der Firmengründer ist 2019 gestorben.

Start Deutschland

Erste Filiale in Deutschland: 2009 in Bremen

Eigentümer-struktur

Primark Stores Limited ist ein Teil des britischen Lebensmittelkonzerns Associated British Food plc (ABF). Der Konzern verfügt über 5 Sparten, eine davon ist Retail (Einzelhandel), die rund die Hälfte des Gesamtumsatzes von ABF generiert. Primark Mode Ltd. & Co. KG ist eine Tochter von Primark Stores Limited.

ABF-Konzernchef (CEO)

Primark-Chef (CEO)

George Weston

 

Paul Merchant

GF Primark Deutschland und Österreich

Wolfgang Krogmann und Christiane Wiggers-Voellm

Wirtschaftliche Kerndaten (gesamt und Deutschland; das GJ endet jeweils Mitte Sept.)

 

GJ 2019

GJ 2018

Umsatz gesamt

7,79 Mrd. Pfund (GBP)

7,47 Mrd. Pfund (GBP)

Umsatz Deutschland

K.A.

800 Mio. Euro

Mitarbeiter gesamt

78.000

74.000

Mitarbeiter Deutschland

ca. 6.500

 

Stores gesamt

373 (360)

Stores Deutschland

30 (27)

Operativer Profit

913 Mio. Pfund (GBP)

843 Mio. Pfund (GBP)

Quelle: ABF.co.uk: Annual Report and Accounts 2019 (globaler Geschäftsbericht), TW.

Firmenpolitik: Primark verkauft preisgünstige Ware an vorwiegend junges Publikum. Mit seiner Billigpreis-Strategie war das Unternehmen eine Zeit lang sehr erfolgreich. Das Unternehmen verzichtet ausdrücklich auf den Online-Verkauf: „Bei den knappen Margen, mit denen wir kalkulieren, können wir uns einen Onlineshop nicht leisten“, so GF W. Krogmann 2016.

Der Motor stottert: Nachdem Primark anfangs den deutschen Modeeinzelhandel regelrecht aufgemischt hat, zeigte sich bald, dass die Zuwächse vor allem aus der Eröffnung neuer Stores resultieren. In der letzten Zeit entwickelte sich der deutsche Markt für den Konzern mehr und mehr zum „Sorgenkind“ - der „Jäger wird zum Gejagten“. Flächenbereinigt ist der Umsatz hierzulande 2019 wiederum deutlich zurückgegangen. Eine Konsequenz: Neben den langjährigen GF Krogmann wurde eine zweite Geschäftsführerin platziert, Christiane Wiggers-Voellm (ehemals H&M). In einigen Häusern soll nun die Verkaufsfläche deutlich reduziert werden um die Flächenproduktivität zu erhöhen. Gleichzeitig sollen lokale Marketingmaßnahmen forciert werden. Der neueröffnete Store in Wuppertal umfasst nur 3.200 statt wie geplant 4.500 qm Verkaufsfläche.

Corona: Nun rächt sich, dass Primark keinen Online-Shop hat. Im 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres kam es zu einem massiven Umsatzeinbruch da die Läden über mehrere Wochen Corona-bedingt geschlossen blieben. Die Konkurrenz konnte während der Lockdown-Phase immerhin einen Teil der stationären Umsatzausfälle durch E-Commerce ausgleichen...

Während die Konkurrenz derzeit massiv ihr Onlinegeschäft ausbaut, konzentriert sich Primark weiterhin auf den stationären Handel. Die günstigen Preise könnten nur mit dem derzeitigen Filialkonzept gehalten werden, so GF Krogmann.

Datenlage: Die Gesellschaft veröffentlicht keine ökonomischen Kerndaten wie Umsatz oder Gewinn für den deutschen Markt. Im Konzerngeschäftsbericht werden die Ergebnisse der Landesgesellschaften zusammengefasst.

Mitbestimmungsvermeidung: Auslandskapitalgesellschaften & Co. KG haben hierzulande stark zugenommen. Sie müssen keinen Aufsichtsrat nach Mitbestimmungsgesetz 1976 bilden wenn sie mehr als 2.000 Arbeitnehmer beschäftigen. Die Rechtsform Primark Mode Ltd. & Co. KG ist also bewusst gewählt worden.

Logistik: Von dem Großlager in Güdderath bei Mönchengladbach werden alle Primark-Filialen in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Österreich beliefert. Zuständig dafür ist DHL Supply Chain, der auf Kontraktlogistik spezialisierte Teil der Deutschen Post DHL.

Tarifpolitik: Ende 2015 konnte ver.di nach längeren Auseinandersetzungen erreichen dass Primark die regionalen Flächentarifverträge des Einzel- und Versandhandels anwendet.   

Erläuterungen: CEO = Chief Executive Officer = Vorstandsvorsitzender; GBP = britisches Pfund; GF = Geschäftsführer; GJ = Geschäftsjahr; limited = „haftungsbeschränkt“, nicht börsennotierte Kapitalgesellschaft (ähnlich GmbH); plc = private limited company (börsennotierte Kapitalgesellschaft); TW = Textilwirtschaft.  

siehe auch: H&M, Zalando. Zara, Textileinzelhandel

Dr. Jürgen Glaubitz/August 2020