Einzelhandel

Hängepartie bei real geht weiter

SCP lässt die Beschäftigten bei real im Unklaren.

Heute noch öffentlich beklatscht - morgen vielleicht arbeitslos?

Die Hängepartie ist noch nicht vorbei. Das Bundeskartellamt hat am 22.12.2020 die Übernahme von 92 Märkten an Kaufland und 24 Märkte an Globus genehmigt. Die Entscheidung über die beantragten 72 Märkte seitens der Edeka soll am 22.02.2021 fallen.


Für NRW bedeutet das, dass Kaufland 30 Märkte übernehmen darf. Bekannt ist ebenfalls, das zurzeit vier Märkte an Globus gehen. Welche Märkte es letztendlich sind und wann die Märkte an Kaufland bzw. Globus übergehen ist noch nicht abschließend bekannt.

Völlig offen hingegen ist die Situation für die Beschäftigten in der Zentrale in Düsseldorf und in den sogenannten (Kern)-Märkten, für die es zurzeit noch keinen Interessenten gibt. Bleibt hier am Ende nur der Gang in die Arbeitslosigkeit? Bei 79 Märkten in NRW folgt daraus, dass die Zukunft für 45 Märkte und damit für mehr als die Hälfte der Beschäftigten von real ungewiss ist.

Deshalb seid ihr aufgerufen, sich entschieden und kämpferisch dagegen zu wehren. Dazu wird es sicherlich auch Möglichkeiten im Rahmen der im Mai beginnenden Flächentarifrunde im Einzelhandel geben.

Hier unser neues Flugblatt zum herunterladen!