Handel NRW

3 Prozent und 1,9 Prozent mehr

Tarifrunde 2019

Tarifabschluss im Groß- und Außenhandel erreicht

Danke an alle streikenden Kolleginnen und Kollegen

Die Tarifvertragsparteien im nordrhein-westfälischen Groß- und Außenhandel haben sich am heutigen Mittwoch (26. Juni) auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Danach steigen die Löhne und Gehälter für die 289.777 sozialversicherungspflichtige und 45.878 geringfügig Beschäftigten im nordrhein-westfälischen Groß- und Außenhandel zum 1. Juli 2019 um 3 Prozent.

Eine weitere Erhöhung in Höhe von 1,9 Prozent erfolgt zum 1. Juni 2020.

Die Ausbildungsvergütungen werden überproportional jeweils um 70 Euro zum 1. September 2019 und 2020 erhöht. 

Die ver.di-Verhandlungsführerin, Silke Zimmer, zeigt sich zufrieden mit dem Tarifergebnis: „Die Kolleginnen und Kollegen haben mit diesem Abschluss in den kommenden beiden Jahren deutlich mehr Geld zur Verfügung. Das ist ein Erfolg der Beschäftigten, die sich in dieser Tarifrunde auf die Straße bewegt und diesen Abschluss erkämpft haben. Besonders freut mich auch die überproportionale Erhöhung für die Azubis.“

Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten und endet am 30. April 2021.